Archiv des MonatsFebruar, 2006

Den Anwohnern ist es zu laut

Ein etwas älterer aber dennoch interessanter Zeitungsartikel: 

Den Anwohnern ist es zu laut

Gutachter: Gesetzliche Werte durch Heide-Park eingehalten

wu Soltau. Die einen kreischen vor Freude, wenn die Achterbahn in die Tiefe  saust, die anderen möchten am liebs-ten aus der Haut fahren, wenn sie den ganzen  Tag lang die Schreie hören ­ der Krach um den Lärm ist so alt wie der Heide-Park  selbst. Bei jeder Erweiterung und jedem neuen Fahrgeschäft bilden die lärmtechnischen Untersuchungen einen Schwerpunkt der Planungen. Doch auch wenn es den Anwohnern im nahen Friedrichseck subjektiv zu laut ist ­ die gesetzlichen Emissionswerte für die Siedlung werden eingehalten. Zu diesem Schluss kommt Akus-tikingenieur Heiko Achelpöhler (Hannover) in seinem Lärmka-taster, das er am Dienstagabend beim Soltauer Bauausschuss erläuterte. Die Untersuchung beschreibt die Situation an jeder Lärmquelle mit ihrer exakten dreidimensionalen Lage.

Der Anlass dafür klingt im trockenen Verwaltungsdeutsch harmlos: Der Heide-Park hat für drei Fahrgeschäfte die “Befreiung von den lärmtechnischen Festsetzungen der Bebauungspläne³ beantragt, die der Bauausschuss dann auch einstimmig billigte. Letztlich muss aber der Landkreis diese Befreiung erteilen.

Die Anwohner sind damit nicht einverstanden, wie Horst Krüger als Sprecher der Bürger-initiative Friedrichseck “gegen Naturzerstörung durch touristische Großprojekte³ betonte. “Wir werden auf jeden Fall Rechtsmittel einlegen³, kündigte er gestern an. Dabei werde man auch die Möglichkeiten einer Klage und von Schadenersatzansprüchen prüfen. Denn an einigen Tagen sei es so laut, “als wenn Colossos durch den Vorgarten fährt. Man hört jeden Schrei³.

Zu den von einer Befreiung betroffenen Fahrgeschäften ge-hört auch die Holzachterbahn Colossos, die seit vier Jahren in Betrieb ist. Bei Nachmessungen hat sich herausgestellt, dass diese Anlage die vorgeschriebenen Werte nicht einhält. Die Lärm-emission beträgt 65 Dezibel, erlaubt sind laut Bebauungsplan aber nur 60 Dezibel. Ein Anwohner hat daher Widerspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt. Die gesetzlichen Lärmgrenzen in der Nachbarschaft, also am Ortsrand von Fried-richseck, werden allerdings dennoch nicht überschritten, wie Achelpöhler erläuterte. Der Ingenieur hat für den Nord-ostrand von Friedrichseck beispielsweise eine Belastung von 44 Dezibel ermittelt, sechs weniger als erlaubt. Daneben betrifft die Befreiung eine Stahlachterbahn Giga-Coaster und einen Wave-Runner, für die der Heide-Park Bauanträge vorgelegt hat, bei denen aber noch offen ist, wann und ob sie gebaut werden.

Nach Angaben der Stadtverwaltung ist die Befreiung von den Lärmfestsetzungen aber möglich, weil der Bebauungsplan schärfer ist als die gesetzlichen Vorgaben und damit un-nötige Einschränkungen für den Heide-Park festlegt. Das bestätigte auch der Fachanwalt der Stadt, Erich Deter (Hannover). Ziel der Festsetzungen sei der Schutz der Nachbarschaft gewesen. Und der werde auch nach einer Befreiung gewährleistet. Deter betonte, dass bei der Diskussion nur der Heide-Park-Lärm selbst berücksichtigt werden dürfe, andere Lärmquellen wie der Schießstand Grüne Aue oder der Verkehr müssten nach allgemeiner Rechtsauffassung nicht berücksichtigt werden. Deter und Rathausmitarbeiter Christoph Fischer wiesen zudem darauf hin, dass Sonderaktionen wie Pop im Park oder große Veranstaltungen in der neuen Eventhalle bei den lärmtechnischen Untersuchungen und der Befreiung keine Rolle spielen dürften. Sie gälten als so genannte “seltene Ereignisse³, die jeweils einzeln beim Landkreis beantragt werden müssten und für die die Friedrichseck-Lärmgrenzen dann laut Achelpöhler von 50 Dezibel tagsüber und 35 Dezibel nachts auf 70 und 55 Dezibel heraufgesetzt werden. Fünf derartige Events hat der Heide-Park laut Fischer in diesem Jahr organisiert, die rechtliche Obergrenze liege bei 18 “seltenen Ereignissen³ pro Jahr.

Quelle: Böhme-Zeitung (September 2005)

Kommentar

Gerücht von Trips’N'Pics

Mal wieder ein neues “Gerücht”, dieses mal von Trips’N'Pics:

Aber halt, was steht denn in der Überschrift:

Achtung : Hier gibt’s keine Gerüchte, entweder wurde die Neuheit vom Park bestätigt oder sie stammt aus sehr guter Quelle.”

Wenn jetzt noch geklärt würde, was eine sehr gute Quelle ist ;)

Kommentar

Chronik der Gerüchte

In diesem Beitrag habe ich die Gerüchte der letzten Monate gesammelt und auszugsweise wiedergegeben.
Für deren Wahrheitsgehalt kann ich natürlich keine Gewähr übernehmen ;)

24.10.2005
“So, nun zu den Neuheiten. Natürlich will ich (wie wohl jeder von uns) wissen ob es Neuheiten im Berich Fahrgeschäfte für 2006 gibt! Laut den Aussagen einiger Parkmitarbeiter (gefragt bei drei Mitarbeitern, Bobbahn, Scream und Colossos) wird in der nächsten Saison mit den Arbeiten für gleich drei Attraktionen begonnen. Es sollen wohl 2 neue Achterbahnen und eine kleinere Attraktion für 2007 gebaut werden, so die Mitarbeiter. Für die Richtigkeit dieser Informationen übernehme ich natülich nicht die Veranwortung, schließlich hat man schon viel im Heide-Park erzählt, was dann doch nicht stimmte!”
http://freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi?az=show_thread&om=528&forum=DCForumID31&omm=0

25.10.2005
“Der Heide-Park wird mit den Arbeiten für die Attraktionen in der nächsten Saison beginnen, so dass die Besucher den Bau über die Saison hinweg verfolgen können. Im Parkführer wird dann höchstwahrscheinlich für 2006 stehen, 1.Bauabschnitt für ….., so wie es auch damals beim Hollanddorf war. So gewinnt man eine ganze Saison ohne Neuheit!”
http://freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi?az=show_thread&om=528&forum=DCForumID31&omm=0

01.11.2005
“Heide Park gaat binnen enkele jaren het gebied binnen Colossos geheel vol bouwen met een groot themagebied speciaal voor de gehele familie.
De attracties en thema etc zijn in juni van dit jaar vastgegelegt en er wordt gekeken naar de bouwers etc. Over de waverunner, de directeur die ons dat vertelde ontkende niet dat die op de planning stond en dat ze er nog mee bezig zijn. Wat die juniorcoaster betreft, daar moest hij heel hard om lachen. En hij zei dat dat dus echt een gerucht was.”
http://themepark.nl/ubbthreads/showflat.php?Cat=0&Number=791898&page=6&fpart=all&vc=1

20.01.2006
“Mir wurde von einem Parkmitarbeiter zugetragen, das es für die Saison 2007 drei Neuheiten geben soll. Darunter sollen sich gleich zwei Achterbahnen befinden und nach neusten Gesprächen auch ein Hotel im Hollandstil! Da ich immer sehr vorsichtig mit solchen Ankündigungen der Mitarbeiter und vor allem vom Heide-Park bin,habe ich das mit dem Hotel erstmal für mich behalten! Jetzt wo es aber diese Stellenausschreibung offiziell gibt, macht das einen Sinn. Wie weit das alles stimmt kann ich natürlich nicht sagen!”
http://www.heide-park-forum.de/index.php?topic=2141.msg20875#msg20875

20.01.2006
“Heide Park (Soltau, Germany) may add a copy of “Rita: Queen of Speed” that has been a hit at sister park Alton Towers.”
Januarausgabe der First Drop (Vereinszeitschrift des European Coaster Club)

26.01.2006
“Rita auf Deutsch!
Aangezien de IAAPA in Orlando niet zulk een drukke beurs was als de voorgaande edities in Orlando, duurt het even voor de geruchten beginnen door te sijpelen.
Eén althans interessante vermelding is dat Heide Park geïnteresseerd is in een Rita-kloon. Deze baan heeft zijn succes bewezen in Alton Towers en aangezien ook Heide Park tot de Tussaud’s Group behoort zou zulke kloning wel eens kunnen.
Ik vind het alleszins raar dat Heide Park dan een kloon zou nemen.Alton Towers heeft net een laag model gekozen omdat ze met bouwrestricties zitten. Heide Park heeft dat probleem niet zo. :confused:”
http://themepark.nl/ubbthreads/showflat.php?Cat=0&Number=894633&an=0&page=0#Post894633

28.01.2006
“Er komt niet alleen een paar losse attracties in, er komt een heel themagebied en waarschijnlijk volgend jaar al. Afgelopen juni hebben ze het plan vastgesteld wat er allemaal moet gaan komen en ze zijn inmiddels bezig met het ontwerpen ervan. Er komt een gebied speciaal voor de hele familie. En er komt bijna zeker een achtbaan(tje).
bron: directeur Heide Park”
http://themepark.nl/ubbthreads/showflat.php?Cat=0&Number=894633&page=0&fpart=all&vc=1

03.02.2006
“1. Der Heide-Park wird dieses Jahr erstmals einen Gay-Day veranstalten. Termin wird voraussichtlich irgendwann im September sein.2. Die Piratenshow bleibt erhalten, jedoch werden der gesamte Plot und einige Effekte geändert.und 3. …für mich der absolute Hammer:Angeblich soll der komplette Holländische Themenbereich für ein neues und großes Hotel weichen . Aus meiner Sicht schonmal eine total falsche Entscheidung.”
http://freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi?az=show_thread&om=528&forum=DCForumID31&viewmode=all

Kommentare (4)

Nächste Einträge »