Archiv des MonatsAugust, 2006

Erster Vergleich

 Zwar ist man in Soltau fleissig und beschriftet alle Artworks mit dem Hinweis dass es sich nur um Entwürfte handelt, aber gerade bei den schönen Exemplaren hofft man, dass diese zumindest ungefähr dem Original entsprechen.

Die genaue Gestaltung kann man natürlich noch nicht mit den Artworks vergleichen, aber in den momentan entstehenden Wändern sind schon die ersten Fenster und Türen zu sehen. Also genug Material für einen kleinen Vergleich des Erdgeschoß.

 

Zunächst einmal der Vergleich der Front in Richtung Gleis 9 3/4:

 

 

 

 

 

 

Das Artwork zeigt eine geschlossene graue Fläche.

Auf der Baustelle sind jedoch in der linken Hälfte 3 Bögen zu sehen und in der rechten Hälfte eine große eckige Öffnung.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die große eckige Öffnung noch besser gestaltet wird, was angesichts des Stands der Bauarbeiten wahrscheinlich erscheint, ein deutlicher Fortschritt gegenüber dem Artwork.

Aber es gibt ja auch noch ein Artwork der Front zum Parkplatz hin.

Leider steht von dieser Front bisher die rechte Hälfte.

Zunächst der rechte Turm:

Sehr stark fällt hier auf, dass die Proportionen im Artwork nicht zu stimmen scheinen. Dort erscheinen die Öffnungen im Vergleich zu den Personen viel größer als sie letztenendes ausgefallen sind.

Auf folgendem Foto erkennt man die Fenster in der Front.

Hier fällt auf dass es nur eine Reihe statt der 2 im Artwork zu geben scheint. Man könnte meinen dass einfach noch eine zweite oben drauf gesetzt wird, aber das würde dann wieder nicht zur Höhe der Turmöffnung passen.

Hier hört der bisher entstandene Teil der Front mit einem anderen Fenster und einer längeren fensterlosen Wand auf. Ob dieser bereits zum mitleren Turm gehört?

Das Ende noch einmal aus einem etwas anderen Blickwinkel

Auf der linken Hälfte der Baustelle stehen bisher nur einige Betonstützen.

Es ist also schon jetzt zu erkennen, dass einiges am Ende anders als auf den Artworks aussehen wird.

Kommentare (1)

Fotos vom 19.08.2006

Im Heide-Park scheint man bemüht, die Baustellen möglichst schnell voranzubringen. Während auf der Baustelle von Desert Race die ersten Fundamente gegossen wurden, stehen hinter Holland bereits große Teile des Erdgeschosses des Hotel Port Royal.

 

Die Fotos der Desert Race Baustelle gibts wie immer auf der Desert Race Microsite.

Kommentar

Neue Informationen zu Desert Race

Das Wichtigste vorweg: In Parknewsletter wurde nun endlich ein Termin für die Grundsteinlegung bekanntgegeben. Am 14. August soll diese im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff erfolgen.

Aber auch informationstechnisch hat sich seit der offiziellen Ankündigung des Projektes Desert Race im Park-Newsletter einiges getan. So wurden in den letzten Tagen zwei verschiedene Plakate mehrfach am Bauzaun angebracht. Während das eine das bekannte Angebot beim Kauf einer Jahreskarte Desert-Race bereits vor der Eröffnung fahren zu können beinhaltet, bietet das zweite einige neue Eckdaten zur Achterbahn:

Die angegebenen Daten entsprechen wenn man von kleinen, vermutlich auf Rundungsfehlern basierenden, Unterschieden absieht denen von Rita Queen of Speed. Einzig einen richtigen Air Time Hügel gibt es bei Rita nicht, aber da die Bezeichnungen generell unglücklich gewählt sind, wäre es gut möglich dass mit dem Namen ein auch bei Rita vorhandenes Element gemeint ist. Gleichzeitig gibt es jedoch auch Gerüchte, dass das Ende des Desert Race anders als bei Rita ausfallen könnte - ob sich vielleicht dort der Air Time Hügel versteckt?

Neue Fotos der Baustelle gibt es wie üblich auf der Desert-Race Microsite.

Kommentare (1)

Rettet das Maze!

Bereits Gestern gab es von Seiten des Parks die erste Pressemeldung zum Thema Halloweenparty:

————————————————————————————

Halloween-Party am 27. Oktober im Heide-Park Soltau

Geisternacht im Heide-Park Soltau: Am 27. Oktober feiert der größte Erlebnispark Norddeutschlands sein Halloween-Fest mit vielen Überraschungen für jung und alt. Der Park wird sich an diesem Tag in eine Geisterwelt verwandeln, Tausende von Kürbissen und viele andere skurile Überraschungen warten auf die Besucher. Bis in den späten Abend hinein werden die Besucher die Möglichkeit haben, mit den tollen Fahrgeschäften des Parks zu fahren, mit “Scream” zum Beispiel, dem höchsten Gyro-Drop-Tower der Welt, mit der Schweizer Bobbahn und sogar mit “Limit”, der Hängeachterbahn und Big Loop. Für Kinderbetreuung rund um den gigantischen Scream-Turm ist gesorgt. Ab 22 Uhr geht es dann in der großen Eventhalle mit einem bunten Programm für jedermann weiter. Live-Musik mit der Gruppe “Fiasko” und viele andere Aktionen werden dort stattfinden. Und sicherlich wieder die besten Halloween-Kostüme prämiiert werden.

—————————————————————————————

Im Laufe der dadurch ausgelösten Diskussion im Heide-Park-Forum stellte sich jedoch heraus, dass es trotz Ausweitung des Attraktionsangebotes wohl einen riesigen Rückschritt geben soll. Die im letzten Jahr erfolgreich in Zusammenarbeit mit der Boo-Crew gestaltete “Horror Hall” wurde anscheinend ersatzlos gestrichen.

Seit Jahren gehören zu den Halloween-Feierlichkeiten in Freizeitparks weltweit, diese sogenannten Mazes, dunkle Gänge in denen einem lebende Geister auflauern und einem das Fürchten lehren. Nachdem man bereits im vorletzten Jahr in Soltau “klein angefangen”, und im letzten Jahr ein wirklich beachtliches Maze auf die Beine gestellt hatte, hätte der nächste Schritt eigentlich die Einrichtung eines weiteren Mazes sein müssen, alleine schon um den durch den Erfolg ausgelösten Andrang beherrschen zu können (im letzten Jahr kam es zu nicht zu vernachlässigenden Wartezeiten) stattdessen gab es diesen nicht nachvollziehbaren Schritt von Seiten des Parks.

Vielleicht sollte man bei dieser Gelegenheit auch noch den Namenszusatz “Halloween” aus dem Namen der Party streichen, denn ein paar Kürbisse allein machen nun wirklich keine Halloweenparty aus :-(

Kommentare (2)

Neue Fotos vom 06.08.2006

Dieses und weitere Fotos der Desert-Race Baustelle gibt es wie immer auf der Desert Race Microsite.

Kommentar