Ein Hoffnungsschimmer

Wie im Blog bereits an der einen oder anderen Stelle angedeutet und in der Aktion stop the chop offen kritisiert, besitzt “Rita: Queen of Speed” kaum gepolsterte unflexible Schulterbügel, die im Zusammenspiel mit dem kurvigen Layout zu, besonders bei kleineren Personen, schmerzhaften Schlägen führen.

Nachdem es bisher keine Anzeichen für eine Modifikation des Bügelsystems von Desert Race gab, hat Intamin am Prototypen des Ballcoasters leicht veränderte Bügel getestet. Details zu diesem Test sind leider nicht bekannt, auf jeden Fall lassen diese Tests aber den Schluß zu dass Intamin die Problematik der Bügel erkannt hat und an einer Verbesserung arbeitet. Vielleicht können wir ja dann im Frühjahr 2007 diese hoffentlich besseren Bügel, auf einer hoffentlich schlagfreien Wüstenpiste selber testen.

Das Foto stammt von Lifthill.net.

2 Kommentare »

  1. coasterbeat sagt,

    23. Oktober, 2006 @ 4:31 pm

    Ich hoffe auch dass Desert Race endlich neue Sitze bekommt, Intamin, lasst euch was gutes einfallen ! Die Sitze von Kingda Ka waren ja auch schon ziemlich schlecht für kleine Kinder, ich hoffe das hat Intamin auch bemerkt …

    Schöne Grüße an alle Heide Park Fans !!!

  2. 大売り出しコーチ バッグ パーシモン全品送料無料定番 sagt,

    11. Januar, 2015 @ 4:01 am

    What persons should you tweet? earphone supporters about Bebo
    大売り出しコーチ バッグ パーシモン全品送料無料定番 http://www.sherryhackneycade.com/news.asp?22/ffocqtkn/vidadkhb/ysl-coachdqrozegg.html

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreib einen Kommentar